top of page

11. Das erste Jahr

Das erste Jahr Friesische Wollweberei liegt hinter uns. Unglaublich, dass es so kurze Zeit her ist, dass die ersten coastland-Decken hier produziert wurden. Gefühlt waren diese Hallen gerade noch leer. Wie war das erste Jahr für uns? Was haben wir geschafft, was steht noch vor uns?



Die Zeit verging wie im Flug. Dieses erste Jahr ist ein ganz besonderes und einmaliges Erlebnis. Alles ist neu und aufregend. Die Friesische Wollweberei ist die erste Gründung in diesem Bereich seit vielen Jahrzehnten. Das ist Chance und Verantwortung zugleich. Mit großer Euphorie und einem tollen Teamgeist sind wir an die Aufgabe des Neuaufbaus herangegangen.


Der Aufbau der Maschinen war ein Abenteuer! Wir haben alle gehofft, dass wir es gemeinsam schaffen, die alten Maschinen nach dem Abbau und Umzug wieder voll funktionstüchtig in Betrieb nehmen zu können. Aber es brauchte seine Zeit. Die Freude war umso größer, als das Team aus alten und neuen Mitarbeiter*innen die ersten Decken in den Händen hielten.


Unser herrlich durchwachsenes Team ist von 7 Mitarbeiter*innen der ersten Stunde auf nunmehr 15 gewachsen. Mit verschiedenen Kulturen und Biografien, Altersklassen und Geschlechtern. Im nächsten Jahr wollen wir uns weiter verjüngen. Nur so kann der Kulturschatz der Wollweberei und -ausrüstung langfristig fortbestehen. Dabei hoffen wir auf junge Menschen, die sich von unserem jungen Betrieb begeistern lassen und sich entscheiden, ihre berufliche Zukunft in der Textilbranche zu sehen.


Auch die Rohstoffbeschaffung und die komplexe Prozesskette von der Schur über das Vorwaschen der Rohwolle bis zum Färben und Spinnen, war unter den derzeitigen Umständen mit Lieferengpässen und Logistikproblemen eine echte Herausforderung. Doch auch das haben wir hinbekommen.


Entstanden sind bereits 25 verschiede Decken aus naturbelassener und gefärbter (ökologisch verträglich) Wolle in den Bereichen natural, native und salted. So verschieden die Decken auch sind, alle bestehen aus reiner Schurwolle und überzeugen durch ihre herausragende Qualität und Haptik, sowie eine Verarbeitung ohne chemische Zusätze oder Beimischungen. Die positive Resonanz unserer Kunden und Kundinnen auf den verschiedensten Kommunikationskanälen bestärkt uns darin, dass wir auch hier auf dem richtigen Weg sind.


Besonders am Herzen liegt uns die Implementierung regionaler Wolltypen in unsere Produkte. Durch die Kombination hiesiger Wolle mit feiner Wolle aus der Mongolei, Argentinien oder Australien haben wir einzigartige und besonders nachhaltige Wolldecken fertigen können, die im ersten Jahr viele echte Fans gefunden haben. Das freut uns ganz besonders!


Das Konzept der „offenen Manufaktur“ wird tagtäglich von vielen Menschen angenommen. Wir öffnen unsere Firma für Interessierte und zeigen, wie hier in vielen Arbeitsschritten unsere Produkte entstehen – von der Wolle über den Faden und das Gewebe bis zur fertigen Decke. Die persönlichen Kontakte und die große Begeisterung haben uns viel Kraft und Motivation gegeben.


Insgesamt sind wir glücklich über die vielen zufriedenen Kunden, das Interesse der Medien sowie den positiven Zuspruch aus der Branche. Auch das Interesse unserer Mitstreiter hat uns in diesem ersten Jahr beflügelt. Viel haben wir schon geschafft, aber Vieles liegt auch noch vor uns. In diesem Sinne freuen wir uns auf die nächsten Schritte unseres jungen Unternehmens im neuen Jahr 2023.


Wir danken allen, die uns in dieser Gründungs- und Aufbauphase so engagiert unterstützt haben und wünschen besinnliche Festtage sowie ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr.


Ihr Coastland-Team


230 Ansichten
bottom of page